Skip to main content

Hochbett & Halbhochbett

Als Hochbett oder Halbhochbett bezeichnet man in der Regel Betten, deren Liegefläche sich mehr als einen Meter über dem Fußboden befindet. Dieser zusätzliche Platz kann dabei als weiterer Wohn- und Stauraum genutzt werden. Dadurch eignen sich Hochbetten insbesondere für kleine Räume oder Nischen, da diese dadurch besonders effektiv genutzt werden können. Beim Material kommt überwiegend Holz zum Einsatz obwohl es im Fachhandel auch teilweise Hochbetten mit Metallgestellen zu kaufen gibt. Hochbetten gibt es ebenfalls als Etagenbetten. Dabei ist der zusätzliche untere Raum mit einem weiteren Bett belegt.

Hier eine Übersicht der am besten bewerteten Hochbetten:

Verarbeitung

Wie bei vielen Produkten, sollte auch bei Hochbetten darauf geachtet werden, dass die Qualität nicht zu sehr vernachlässigt wird. Daher sollte, je nach Möglichkeit, lieber etwas mehr Geld investiert werden, um eine gute Nutzung zu gewährleisten.Vor allem was die Lackierung und Holzqualität angeht, sollte man auf gute Qualität achten. Entweder man greift hier auf Qualitätsanbieter zurück, oder kauft ein unbehandeltes Hochbett, und lackiert dieses selbst nach eigenen Vorstellungen. Minderwertige Qualität bei Holz und Lack sieht dann nach nur 2 Jahren so aus:

Lack Rahmen Hochbett

 

Hier haben wir für sie noch ein paar Kriterien zusammen getragen die sie beim Kauf beachten sollten:

  • Kanten, Oberflächen, Schrauben etc. sollten abgerundet bzw. abgeschliffen werden um Verletzungen zu vermeiden.
  • Die verschiedenen Einzelelemente des Bettes sollten stabil miteinander Verbunden sein, damit das Bett nicht gleich bei der ersten Benutzung in sich zusammenfällt. Dabei sind Metallgestelle in der Regel natürlich robuster als Holzgestelle, dies ist jedoch primär von der Art des Materials und der allgemeinen Verarbeitung abhängig.
  • Scheuen sie sich nicht davor ihr gekauftes Hochbett einen sogenannten „Rütteltest“ zu unterziehen. Das Bett muss dabei stand- und kippsicher sein. Ist dies nicht der Fall kann eine zusätzliche Fixierung an der Wand nützlich sein.

Die passende Matratze

Welche Matratze sich für das gewählte Hochbett am besten eignet lässt sich nicht allgemeingültig beantworten. Grundsätzlich ist dabei aber wichtig, dass die gewählte Matratze in die Umrandung(Geländer) passt. Dabei sollte die Matratze 16 cm unter der Oberkante der Absturzsicherung liegen. Sollte sich eine Markierung am Bett befinden so ist sehr zu empfehlen diese Markierung einzuhalten um Unfälle zu vermeiden. Außerdem sollte darauf geachtet werden ob die gewünschte Matratze für das Lattenrost ausgelegt ist, damit es am Ende auch zusammen passt. Fragen sie am besten auch beim Verkäufer nach ob ein späterer Lattenrost-Wechsel möglich ist. Ebenfalls ist es ratsam keine Federkernmatratzen zu kaufen, da Kinder gern das Bett als Spielplatz verwenden und dabei zu gern den sogenannten „Trampolin-Effekt“ unterschätzen.

Hochbett Lattenrost gebrochen

so sieht es aus, wenn das Lattenrost im Hochbett nicht hält…

Das richtige Lattenrost fürs Hochbett

aus eigener Erfahrung wissen wir, wie wichtig ein vernünftiges Lattenrost bei einem Hochbett ist. Kinder spielen gerne in einem Hochbett, vor allem dann, wenn eine entsprechende Rutsche angebracht ist, oder Das Hochbett einen Baldachin (Überdachung) hat. Damit aber Kinder nicht durchbrechen, achten Sie bitte auf ein sehr stabiles Lattenrost und eine genauso stabile Rahmenkonstruktion.

Die Sicherheit

Selbstverständlich ist auch die Sicherheit ein sehr wichtiger Aspekt. daher haben wir für sie hier einige wichtige Punkte gesammelt die eine wichtige Rolle spielen:

  • Die Leiter des Hochbettes sollte fest mit dem Bett verbunden sein. Dies ist leider keine Selbstverständlichkeit.
  • Ebenfalls sollte die Leiter selber robust und am besten aus Massivholz sein. Außerdem sollte sie das Gewicht der Kinder sowie auch der Eltern problemlos aushalten.
  • Stufenbreite der Leiter sollte mindesten bei 30 cm und die Stufentiefe bei 9 cm liegen. Die einzelnen Komponenten der Leiter sollten gut verarbeitet sein und nach einiger Zeit auf Risse oder ähnliche Schäden kontrolliert werden.
  • Handläufe und Rutschhemmer bieten zusätzliche Sicherheit. nach Möglichkeit sollte ein Nachtlicht oder etwas Ähnliches installiert sein, damit beim ein- und Ausstieg keine Unfälle auftreten.
  • Alle Schrauben sollten regelmäßig kontrolliert und ggf. nachgezogen werden. Ein weicher und rutschfester Untergrund bieten zusätzliche Sicherheit. Kontrollieren sie ob das Lattenrost fest am Bett fixiert ist. Damit sich das Kind beim rumtoben nicht verletzt.
  • Sollten sie sich entscheiden ein Etagenbett zu nutzen, sollten sie kein Baby im unteren Bett schlafen lassen. Es gibt Unterschiede im Schlafrhythmus bei Kindern, insbesondere wenn im oberen Bett ein größeres Kind schläft. Wenn das größere Kind z.B. aufwacht und anfängt zu spielen können ungewollte Unfälle durch herunterfallende Gegenstände passieren.