Skip to main content

Ab Wann Kinderbett ?

In der ersten Zeit nach der Geburt des Kindes, verbringt das noch junge Geschöpf viel Zeit mit Schlaf. Denn in der Regel schlafen Kinder in der dieser Zeit zwischen 16 bis 20 Stunden. Daher gehört die Auswahl geeigneter Betten zu einigen der wichtigsten Vorüberlegungen.

Das erste Bett in dem das Neugeboren schläft ist das Babybett. Sehr häufig fällt die Wahl dabei auf ein Gitterbett. Das liegt vor allem daran das Gitterbetten durch die Stäbe die das Bett umgeben, zusätzlichen Schutz vor einem Fall bieten. Außerdem können diese nützlich sein wenn das Kind plötzlich wach wird und von Neugier beseelt seine Umgebung erkunden will, denn auch wenn man seinem Kind natürlich seine Freiheit geben möchte, so ist es doch von Vorteil wenn man am Anfang mehr Kontrolle hat um sein noch unerfahrenen Sprössling vor Gefahren zu schützen. Doch irgendwann ist die Zeit gekommen die Gitterstäbe zu entfernen und aus einem Babybett ein Kinderbett zu machen. Doch welcher Zeitpunkt ist der richtige?

ab wann im eigenen Kinderbett schlafen ?

Gleich vorweg, es gibt pauschal keinen richtigen Moment um das Kind in das neue Bett „umziehen“ zu lassen. Vielmehr ist es abhängig von der persönlichen Entwicklung des eigenen Kindes und/oder anderen Umständen die den Wechsel erforderlich machen, wie z.B. die Geburt eines weiteren Kindes. Viele Kinder wechseln zwischen 1,5 bis 3 Jahren in ein größeres Bett. Häufig sind es aber Ereignisse oder Etappen in der Entwicklung des eigenen Kindes, die ein klares Signal für einen Wechsel sind. So fangen viele Kinder gerne an zu Klettern um die häufig in der Erkundung einschränkenden Stäbe zu überwinden. Dies kann jedoch gefährlich werden und zu ernsthaften Verletzungen führen, was sehr oft ein Grund für einen Wechsel darstellt. Desweiteren ist auch das Trockenwerden ein möglicher Anlass das Bett zu wechseln. Da das Kind mit der Zeit schließlich selbstständig werden soll und in dieser persönlichen Entwicklung nicht eingeschränkt werden sollte.

Was gibt es bei einem Wechsel alles zu beachten?

Beim Wechsel vom Babybett in das Kinderbett gibt es je nach dazugehörigen Umständen ein paar Kleinigkeiten zu beachten. Sollte bereits weiterer Nachwuchs unterwegs sein, ist es meist erforderlich das das größere Kind für das Geschwisterchen Platz machen muss. Daher ist es ratsam bereits spätestens 6 Wochen vor der Geburt des nächsten Kindes das Bett zu tauschen. Es sollte außerdem am besten an derselben Position stehen um dem Kind eine gewohnte Umgebung zu bieten, damit es mit dem Tausch besser klarkommt. Ebenfalls empfiehlt es sich nach dem entfernen der Gitterstäbe eventuell einen Fallschutz anzubringen, gegebenenfalls eignet sich hierfür auch eine Matratze. Dies dient in erster Linie der Sturzprävention um den Kind Sicherheit in den ersten ungewohnten Nächten zu gewährleisten.
Die gewonnene Freiheit des Kindes bedeutet natürlich aber auch etwas mehr Aufwand für die Eltern. Durch das Entfernen der Gitterstäbe verlieren die Eltern etwas Kontrolle über das Verlassen des Bettes. Dies hat zur Folge dass es sicherlich öfters zu nächtlichen Wanderungen kommt und das zu Bett legen sich in Zukunft aufwändiger gestaltet. Mit der Zeit werden sich aber diese Anfänglichen

 


Ähnliche Beiträge